nächstes Training:

Dienstag, 18. Juni 2019, 18.00 Uhr Lautengrund

Treff: 17.45 Uhr Lautengrundstadion

Donnerstag, 20. Juni 2019, 18.00 Uhr Lautengrund

Treff: 17.45 Uhr Lautengrundstadion


Fußball - Heimsieg zum Saisonabschluss (Freie Presse v. 18.06.19)

Marienberg. Zum Saisonabschluss haben sich die A-Jugend-Fußballer der Spielgemeinschaft Witzschdorf/ Marienberg in der Landesklasse West über einen 2:1-Heimsieg gegen den SV Muldental Wilkau-Haßlau gefreut. Charlie Baude und Robin Rösch erzielten kurz vor und nach der Pause die entscheidenden Tore, sodass die Mannschaft des Trainergespanns Jens Oehme und André Feig in der Abschlusstabelle als Achter auf 26 Punkte kommt. Damit hat das Team fünf Zähler Vorsprung auf die Abstiegszone. Dagegen kassierten die B-Junioren des FSV Motor Marienberg am letzten Landesklasse-Spieltag eine 1:2-Niederlage bei Spitzenreiter Stollberg. Das Tor von Sarwar Osse reichte nicht für einen Überraschungserfolg. Mit 23 Punkten landete das Team auf dem neunten Tabellenrang. (anr)


Der Zahlensalat der Saison 2018/19

Gesamtbilanz:

Platz 8

20 Spiele: 8 Siege/ 2 Unentschieden/10 Niederlagen

Punkte: 26

Torverhältnis: 48:45 +3

Höchster Sieg: 10:0 FC Concordia Schneeberg (09.03.19)

höchste Niederlagen:

1:5  VfB Annaberg (30.09.18)

1:5  SG Handwerk Rabenstein (09.12.2018)

Heimbilanz:

Platz 6

10 Spiele: 6 Siege 4 Niederlagen

Punkte: 18

Torverhältnis: 30:16 +14

Höchster Sieg:

10:0 FC Concordia Schneeberg (09.03.2019)

höchste Niederlage: 0:3 ESV Lok Zwickau (11.11.2018)

Auswärtsbilanz:

Platz: 8

10 Spiele: 2 Siege/2 Unentschieden/6 Niederlagen

Punkte: 8

Torverhältnis: 18:29 -11

Höchste Siege:

3:1 SV Muldental Wilkau-Haßlau (2.12.18)

3:1 SpG Meerane/Glauchau 3:1 (14.4.19)

höchste Niederlagen:

1:5  VfB Annaberg (30.09.18)

1:5  SG Handwerk Rabenstein (09.12.2018)

Hinrunde:

Platz: 8

10 Spiele: 3 Siege /1 Unentschieden/6 Niederlagen

Punkte: 10

Torverhältnis: 17:24 -7

höchster Sieg: 3:1  SG Handwerk Rabenstein (02.09.2018)

höchste Niederlage:

0:3 ESV Lok Zwickau (11.11.18)

Rückrunde:

Platz 5

10 Spiele:  5 Siege/1 Unentschieden/4 Niederlagen

Punkte: 16

Torverhältnis: 31:21 +10

höchster Sieg:

10:0 FC Concordia Schneeberg (09.03.2019)

höchste Niederlage: 1:5 SG Handwerk Rabenstein (09.12.2018)

die längsten Serien :

3 Siege am Stück - 16.-18. Spieltag - 9 Punkte 12:4 Tore

sieglos: 2. - 5. Spieltag N/N/U/N = 1 Punkt 6:13 Tore

3 Niederlagen in Folge 8.-10. Spieltag N/N/N = 0 Punkte 2:7 Tore

Torschützen:
Charlie (14), Osse (14), Nils (5), Tim G. (4), Robin (3), Sven (2), Suleiman (2),
Mustafa (2), Maurice (1), Amjad (1)  = 48
Unser Dauerbrenner:
Tim "Stones" : 1800 min (20 x 90min)
Die Kartensünder: (ohne Pokal)
Rot: Amjad (1)
Gelb: Tim G. (4), Robin (4), Charlie (2), Leon (2), Maurice (2), Nikolas (2), Max (1), Osse (1), Abdulbaes (1), Mustafa (1), Florian (1) = 21

Eingesetzte Spieler: (25)

Amjad, Charlie, Tim B., Sven, Rudi, Suleiman, Tim G., Leon, Max, Maurice, Lukas, Willy, Tim K., Nils, Anton, Hossein Ali, Nikolas, Osse, Abdulbaes, Florian, Robin, Dylan, Ghasem, Mustafa, Daniel 

Sachsenpokal 2018/19:

1. Runde: SG Hermsdorf/Schmiedeberg 5:3

Torschützen: Charlie (2), Nils, Osse, + 1 ET

2. Runde: VfB Auerbach 5:1

Torschützen: Robin (2), Charlie, Osse, Tim B.

3. Runde: VfB Fortuna Chemnitz 3:5

Torschützen: Osse (2), Tim B.


20. Spieltag, Landesklasse West

Sonntag, 16. Juni 2019, 10.30 Uhr Lautengrundstadion

SpG Witzschdorf/Marienberg - SV Muldental Wilkau/Haßlau 2:1 (1:0)

Der Schlusspfiff nach 92 Minuten unter einer letztlich enttäuschenden Saison wirkte wie eine Erlösung. Als Augenzeuge aller zwanzig Partien der Saison kann ich mir das Urteil erlauben, dass das Team zum Schlussakkord die mit Abstand schwächste Saisonleistung auf das saftige Grün des Lautengrundstadions zauberte. Das Kuriose daran ist, dass im Gegensatz zu manch anderer Partie in der Saison dieser „glanzvolle Auftritt“  auch noch mit drei Punkten belohnt wurde.

Hervorzuheben ist noch das Abschiedsgeschenk von  Robin, der neben Leon und Mustafa sein letztes Spiel als A-Jugendlicher bestritt und mit seinem gefühlvollen Heber über den Torwart zum 2:0 das Highlight in diesem müden und uninspirierten Sommerfußball-Kick setzte. Das Motto kann nur lauten: Auf zu neuen Ufern und großen Taten…nach der Saison ist vor der Saison... und mit dann nunmehr einer großen Anzahl von Spielern des „alten Jahrgangs“ antretend, kann man sich nicht nur mit dem Kampf um den Klassenerhalt zufrieden geben…

Unser Team in folgender Besetzung:

Leon Grenda (Daniel Uhlig), Florian Richter, Tim Graubner, Tim Käppler, Max Heinrich (Leon Grenda), Nikolas Oehme (Tim Böttger), Maurice Huth, Robin Rösch, Suleiman Ghazi (Amjad Abdullah), Sarwar Osse, Charlie Baude (Mustafa Ali Taher).

Tore: Charlie, Robin