3. Spieltag

Samstag, 09.09.17, 10.30 Uhr in Drebach

Sportplatz, Straße der Jugend 9

SpG Gelenau/Drebach-Falkenbach- FSV Motor Marienberg 2:1 (1:1)

Bevor man überhaupt  paar Worte zum Spiel verliert, erst einmal gute Besserung an Rudi💪💪👍, der gegen Ende der ersten Halbzeit  sich in einem Zweikampf schwer am Zeh verletzte. Nach erster medizinischer Laiendiagnose  war von einem Bruch auszugehen. Dass dann nach mehrstündigem Aufenthalt in der Notaufnahme „nur“ ein ausgerenkter Zeh festgestellt wurde, könnte man wohl als Glück im Unglück bezeichnen, trotzdem werden wir Rudi in den nächsten Wochen auf dem Platz erst einmal schmerzlich vermissen…Umso tragischer zum jetzigen Zeitpunkt, da sich das Team auf einem guten Weg befindet. Ohne Durchhalteparolen auszurufen und Zweckoptimismus zu verbreiten, war es die bisher beste Saisonleistung und mindestens ein Unentschieden wäre hochverdient und gerecht gewesen. Doch Gerechtigkeit ist im Fußball oftmals ein Fremdwort und so stand man nach den 80 Spielminuten mit leeren Händen da. Bis auf die Anfangsphase, wo die Gastgeber die stärkeren Akzente setzten, war man das bessere und aktivere Team und ließ die „Heimischen“ kaum zur Entfaltung kommen. Nach dem Ausgleich zum 1:1 war man halbzeitübergreifend am Drücker und hatte auch Torgelegenheiten auf dem Fuß, aber die Führung sollte nicht gelingen. Aus abseitsverdächtiger Position knipsen stattdessen die Hausherren und retten den „dreckigen“ Sieg ins Ziel…

So und nun bitte alle Vergnügungen und Termine auf das nächste freie Pokalwochenende legen😉, denn in vierzehn Tagen in heimischen Gefilden erwarten wir die Handwerker aus Rabenstein, wo wir jeden benötigen, da voraussichtlich maximal nur 13 Player zur Verfügung stehen...

Unser Team in folgender Besetzung:

Daniel Uhlig, Florian Richter, Tim Käppler, Tim Graubner, Dylan Sättler, Tim Böttger, Rudi Freudenberg (Nico Voigt), Luca Schreiter, Jonny Eller, Stanislav Pönig, Charlie Baude. Außerdem im Kader: Lukas Kleditzsch

Torschütze: Charlie


2. Spieltag

Samstag, 02.09.17, 10.30 Uhr Marienberg, Lautengrundstadion

FSV Motor Marienberg - SV Muldental Wilkau-Haßlau 2:5 (1:3)

Natürlich hätte sich jeder einen erfolgreicheren Saisonstart inklusive Pokalspiel gewünscht und man könnte nach den ersten drei Pflichtspielen meinen, dass der B-Motor stottert oder hier mit dem gleichzeitig stattfindenden Marienberger Holzmarkt im Bilde zu bleiben, der Wurm drin ist...aber ohne in Ironie zu verfallen, überwiegen trotzdem die positiven Dinge. Zu bedenken ist, dass sich die Mannschaft gestern faktisch von allein aufstellte. Durch diverse Verletzungen und private Verpflichtungen war unser Minikader so geschröpft und die Spielfähigkeit in Frage gestellt, dass man froh war, dass ein Familienausflug ins weit entfernte Nieder(e)sachsen in die frühen Nachmittagsstunden verlegt wurde und sich mit Moritz und Manuel zwei C-Junioren in den Dienst der Mannschaft stellten. Hervorzuheben ist, dass das Team auch im dritten Spiel nicht vorgeführt wurde und man immer mindestens zwei Tore erzielte und damit auch beweist, dass man in der Liga torgefährlich agieren und mithalten kann. Dass die Fehlerquote, die Gegentore ermöglicht, immer noch viel zu hoch ist, braucht nicht nochmal extra erwähnt werden. Auffällig war, dass der Gegner Probleme bekam, wenn der Ball schnell und flach gespielt wurde. Die hohen Bälle ins Zentrum waren ein untaugliches Mittel und eine sichere Beute der Gästeabwehr und kamen meist postwendend zurück....

Die Trainingsbeteiligung in den letzten Wochen war gut, nicht optimal.... aber da wird an den Stellschrauben gedreht und das Training wird sich langfristig auszahlen. Werden die Trainingsvorgaben umgesetzt, werden sich auch über kurz oder lang die Erfolge einstellen....

Wenn nicht noch Zeichen und Wunder geschehen, werden wir mit diesem Minikader die Saison durchspielen müssen und gerade  deshalb sollten auch alle an einem Strang ziehen und daher auch eine Bitte des Trainerteams: Auch wenn manche Dinge nicht beeinflussbar sind, manche Termine unvermeidbar und der Fußball nicht der Nabel der Welt, trotzdem ist Fußball ein Mannschaftssport und jede Absage schwächt das Team... Der Spielplan bis Juni 2018 steht fest....gemeinsam nur als Team stark💪 💪.

Unser Team in folgender Besetzung:

Lukas Kleditzsch, Florian Richter, Tim Graubner, Tim Käppler, Dylan Sättler,

Tim Strobelt (Moritz Thiele), Luca Schreiter (Manuel Rösch), Rudi Freudenberg, Jonny Eller, Stanislav Pönig, Charlie Baude

Torschützen: Stanislav, Charlie


1. Spieltag

Samstag, 26.08.17, 10.30 Uhr Marienberg, Lautengrundstadion

FSV Motor Marienberg - FSV Blau-Weiß Schwarzenberg 2:4 (0:2)

Trotzdem man bei den vielfältigen kulturellen Angeboten und Stadtfesten der Region bei kühlen Getränken viel Zeit hatte, ausführliche Spieltagsanalysen zu betreiben und das Gesehene zu verarbeiten, fällt ein erstes Fazit immer noch ein wenig ernüchternd aus...

Nach vorsichtigen Schätzungen ist die Liga nach den Ergebnissen des ersten Spieltages wieder gut aufgestellt und knappe Spielausgänge deuten darauf hin, dass wohl alle Teams über einen konkurrenzfähigen Kader verfügen. Umso mehr sind wohl Kleinigkeiten entscheidend, die das  Pendel für Sieg oder Niederlage in die eine oder andere Richtung ausschlagen lassen. Eine Kleinigkeit wäre gewesen beim gestrigen Spiel in Führung zu gehen und vermutlich wären dann die Punkte auf unserem Konto gelandet. Aber der für diese Liga wohl überdurchschnittliche Keeper der Schwarzenberger hatte da was dagegen und verhinderte in der ersten halben Stunde mit mindestens drei Glanzparaden unsere Führung. Das verleihte den Gästen zusätzlich Auftrieb und jeweils direkt im Anschluss an eine Großchance setzte man einen schnellen Konter und fing sich so beide Gegentore vor der Pause ein. Auch beim Tor Nummer drei machte unser Abwehrverbund keinen glücklichen Eindruck. Die Gegentore aber an der löchrigen Abwehr festzumachen wäre zu einfach, denn das Zweikampfverhalten der gesamten Mannschaft in der Defensive war zu lasch und wies gravierende Mängel auf.  Hervorzuheben dennoch, dass auch nach dem 0:3 die Köpfe oben blieben und mit dem Tor zum 2:3 wenige Minuten vor dem Ende sogar die  Hoffnung auf einen glücklichen Punkt kurz aufflammte. Das Alles oder Nichts zum Match-Finale brachte dann die Entscheidung für die Gäste...

Den jüngeren, die zum ersten Mal auf Landesklassenniveau spielen, verzeiht man den ein oder anderen Fehler noch. Aber die "Alten" müssen sich hier an die Nase fassen, sie sollen und müssen vorangehen, die Qualität sollte da sein, doch derzeit bringt nicht einer davon die Leistung auf den Rasen, wozu man eigentlich in der Lage ist....

Unser Team in folgender Aufstellung:

Daniel Uhlig, Florian Richter, Tim Graubner, Tim Käppler, Nico Voigt (Tim Strobelt), Stanislav Pönig, Jonny Eller, Rudi Freudenberg, Tim Böttger, Luca Schreiter,

Charlie Baude.

Außerdem im Kader: Lukas Kleditzsch, Moritz Thiele

Torschützen: Tim G., Charlie


1. Runde Landespokal

Samstag, 19.08.17, 10.30 Uhr Glauchau, Sportpark Meeraner Str.

VfB Empor Glauchau - FSV Motor Marienberg 4:3 (2:2)

-alle Pokalpartien-

"Sag mir wo du stehst, und welchen Weg du gehst...". Diese Zeile eines Songs aus längst vergangenen Zeiten würde es einfach machen, doch der erste Pflichtspielauftritt  des neuen B-Junioren Teams verbietet es, Rückschlüsse auf den Saisonverlauf zu ziehen. Zu unberechenbar ist die Liga und die Qualität der Gegnerschaft wird sich erst in den nächsten Wochen zeigen. Einen ersten Vorgeschmack und Anhaltspunkte, was das Team erwartet, lieferte das Pokalmatch schon, denn die Glauchauer gehören seit mehreren Jahren zum Inventar der Landesklasse. Schmerzhaft musste man feststellen, dass Fehler in der Regel sofort mit Gegentoren bestraft werden. Auch wenn man hier großzügig Geschenke verteilte und das Pokalaus hinnehmen musste, war es keineswegs ein enttäuschender Auftritt. Zweimaliger Rückstand beeindruckte unser Team wenig und man kam immer wieder zurück. Auch wenn unsere Tore ausschließlich aus Standards fielen, so gingen den Pfiffen des Schiedsrichters stets Offensivaktionen voraus, die von den Glauchauern unsanft gebremst wurden. Trotzdem waren zwingende Torchancen im gesamten Spiel Mangelware  und vor allem in der Vorwärtsbewegung fehlte oftmals das Tempo und die Passgenauigkeit. Aber das Team ist im Lernprozess und Wunderdinge nach drei Wochen gemeinsamen Trainings sind nicht zu erwarten. Die beiden Spiele zum Ligaauftakt  vor heimischer Kulisse gegen Schwarzenberg und Wilkau-Haßlau bieten Gelegenheit die Fehlerquote zu minimieren und den  Trainingszuwachs nachzuweisen...

Unser Team in folgender Besetzung:

Daniel Uhlig, Florian Richter, Tim Käppler, Tim Graubner (C), Nico Voigt (Stanislav Pönig), Tim Strobelt (Kenny Eckert), Tim Böttger, Rudi Freudenberg, Jonny Eller, Luca Schreiter, Charlie Baude

Außerdem im Kader: Lukas Kleditzsch

Torschützen: Tim B., Tim G.(2)

Testspiel

Samstag, 12.08.17, 10.00 Uhr Chemnitz, Cervantesstraße 5

SG Adelsberg - FSV Motor Marienberg 1:7 (0:3)


Testspiel

Dienstag, 1. August 18.00 Uhr in Gornau

SpG Krumhermersdorf/Gornau/Witzschdorf - FSV Motor Marienberg 2:9 (1:7)